DIY: Flaschen-Vasen aus „Fake“-Beton

Betonpaste_DIY1.jpg

Dass ich Beton-Objekte liebe, habe ich Euch bei diesem Tutorial > ja schon einmal verraten. Allerdings – das muss ich zugeben – finde ich persönlich das Arbeiten mit Beton zum Teil etwas zeit- und vor allem platzintensiv. Deshalb war ich überaus erfreut, als ich beim Inspirationen-Scouting im Internet über „Beton Effekt Paste“ stolperte. Sie erschien mir als eine weitaus weniger zeit- und platzaufwendige Möglichkeit, schöne Dinge in Beton-Optik herzustellen. Kurzentschlossen habe ich also ein „Beton Effekt Set“ von Viva Decor bei Amazon bestellt (dieses hier >). Enthalten waren alle wichtigen Utensilien wie Paste, dunkle und helle Lasur, Schwämmchen und – ganz wichtig – die Anleitung 😉 Lediglich für einen Pinsel, einen kleinen Farbspachtel und natürlich die zu bearbeitenden Objekte musste ich noch selbst sorgen. Von meinen Erfahrungen mit der Verarbeitung der Beton-Paste berichte ich Euch gerne … Weiterlesen

Beauty-DIY: Zuckerpeeling – ein Segen für gestresste Winterhaut

zuckerpeeling_diy_zubereitung

Meine Haut kann den Winter nicht ausstehen. In diesem Jahr findet sie ihn sogar ganz besonders ätzend. Die unglaublich eisigen Temperaturen Draußen im ständigen Wechsel mit der trockenen, warmen Heizungsluft Drinnen machen ihr wirklich schwer zu schaffen. Sie ist völlig ausgedörrt und juckt tierisch (vor allem am Rücken – fies!). Ich versuche, ihr bestmöglich mit allerlei kleiner Tricks zu helfen: Ich trinke viel Wasser und ungesüßten Tee, dusche lauwarm (obwohl ich mich gerade jetzt nach einer richtig HEISSEN Dusche sehnen würde 😦 ) und creme mich mit reichhaltigen, rückfettenden Bodylotions ein. Soweit, so gut. Geholfen haben diese Maßnahmen schon ein bisschen. Aber die beste Linderung verschaffte mit ein Peeling aus braunem Zucker und Mandelöl, das mir meine Freundin Sandy schenkte. Ganz ehrlich: Auch, wenn es eigentlich heißt, man solle gestresste Winterhaut nicht durch ein Peeling zusätzlich strapazieren – diese Mischung ist da echt eine Ausnahme. Sie ist ein echter Segen für mein armes größtes Organ! Deshalb stelle ich mir nun regelmäßig mein Zucker-Öl-Peeling her und benutze es ein- bis zweimal in der Woche beim (lauwarmen) Duschen. Seitdem ist die Trockenheit und das Jucken meiner Haut viel, viel besser geworden. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Das Beste: Man braucht gerade mal zwei Zutaten. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt das „Rezept“. Weiterlesen

DIY (H.O.M.E.): Herbstdeko mal anders – der „Kürbis-Käfig“

Drahtkuerbis2Den Kürbis aus Draht habe ich beim Stöbern auf craftgawker gesehen – und ich musste ihn einfach nachbauen. Auch, wenn ich damit ehrlicherweise ein wenig an meine (nervlichen) Grenzen kam, finde ich, das gute Stück ist mir am Ende gut gelungen. Und es hat sogar einen Platz im Wohnraum ergattert, wo es unserem Heim nun einen herbstlichen Touch gibt.

Ich möchte mit den „Problemchen“, die ich mit dem Anfertigen des „Draht-Käfigs“ hatte, nun gar nicht zu sehr ins Detail gehen. Es gibt nur einige wichtige Punkte, die ich Euch mit auf den Weg geben möchte, falls Ihr einen Drahtkürbis bauen wollt: Weiterlesen

DIY: Zwirbelkette – oder: mal eben schnell ein paar „Reste“ verwerten

ZwirbelketteJedes Mal, wenn ich meine „Stoffreste-Kiste“ aufklappte, strahlte mich dieser rosafarbene Paillettenstoff an. Und jedes Mal dachte ich dann: Irgendwann will ich den mal verarbeiten. Nun – das „Irgendwann“ ist endlich eingetroffen 🙂

Zusammen mit zwei bei einer Bastelei übriggebliebenen Kordeln, habe ich den Stoff zu einer Halskette zusammengezwirbelt. Und zwar so:

Zwirbelkette1Man braucht:

  • Stoffreste, Kordeln
  • Halsketten-Verschluss mit Klebefläche (aus dem Bastelgeschäft)
  • Alleskleber

Zwirbelkette2So geht’s:

Aus dem Stoff einen relativ schmalen, langen Streifen schneiden und das Ende zusammen mit den Kordelenden in den Kettenverschluss kleben. Dazu einen großen Tropfen Kleber in den Verschluss geben und mit einem Holzstäbchen (z.B. Schaschlikspieß) Stoff und Kordel kräftig andrücken. Nehmt bloß nicht die Finger, denn der Kleber ist kaum von der Haut zu lösen! Er geht zwar nach ein bis zwei Tagen allmählich von selbst ab – aber angenehm ist es nicht (ich spreche hier aus Erfahrung…). Anschließend den Stoff und die Kordeln „verflechten“, bis Eure gewünschte Halskettenlänge erreicht ist. Die Enden auch hier mit dem Verschluss verkleben. Alles gut trocknen lassen – fertig!

Zwirbelkette3Ich trage die Kette sehr gerne, da sie herrlich leicht ist und sie mir mit ihrem „Pink & Glitzer“ immer gute Laune macht 🙂

DIY: Aber bitte mit Fransen – oder: Espadrilles modisch aufpeppen

FransenschuheBlättert man durch Fashion-Magazine, folgt man der ein oder anderen Mode-Ikone bei Instagram oder klickt man sich durch diverse Online-Shops, ist einem schnell klar: In diesem (Mode-)Sommer läuft ohne Fransen gar nichts. Fransen an Jacken, Fransen an Hosen, Fransen an Taschen, Fransen-Troddel-Schmuck oder Fransenschuhe sind absolut en vogue. Ich persönlich mag den Trend gerne. Natürlich meine ich damit keinen Allover-Fransen-Look. Der erinnert mich zu sehr an den Wilden Westen und ist höchstens an Karneval tragbar. Aber so EIN Statement-Teil mit Fransen darf bei meinen Sommer-Outfits sein. Wenn die dünnen Fäden bei jeder Bewegung leicht mitschwingen, empfinde ich sofort ein locker-leichtes Sommer-Hippie-Feeling.

Einen persönlichen Fransenliebling habe ich mir gerade geschaffen: Meine „ollen“ Espadrilles konnten nämlich ein wenig frischen Wind vertragen. Deshalb habe ich sie – ratzfatz – mit einer Fransenbordüre versehen. Schaut mal:

Fransenschuhe1Man braucht:

  • Espadrilles
  • Fransenbordüre (gibt es im Stoffgeschäft)
  • Textilkleber

Fransenschuhe2So geht’s:

Wenn Ihr Euch überlegt habt, an welcher Stelle Ihr die Fransenbordüre anbringen wollt, tragt Ihr den Textilkleber gleichmäßig am Rand auf (ich fand die Idee, meinen Schuhen mit einem „Pony“ zu versehen irgendwie witzig 😉 ). Schneidet die Bordüre in die gewünschte Länge und drückt sie kräftig auf die Klebeschicht an. Fixiert den Kleberand anschließend am besten mit Wäscheklammern, bis er ganz getrocknet ist. Anschließend die Fransen noch „in Form“ schneiden, damit sie nicht auf dem Boden schleifen und schön fallen. Fertig!

Fransenschuhe3Fransenschuhe4Habt einen tollen Tag ♥♥♥

 

DIY: Brillenketten – mal glamourös, mal funny

BrillenketteEine Brillenkette finde ich persönlich total schick – und vor allem praktisch. Klar: ich kann mir die Sonnenbrille auch auf den Kopf schieben, wenn ich sie gerade mal nicht vor den Augen brauche und die Hände frei haben will. Aber – mal ehrlich: bei manchen Frisuren geht das nicht so gut. Und mit Hut schon gar nicht. Seht Ihr: deshalb ist eine Brillenkette (allen Unkenrufen zum Trotz) irre praktisch 😉 Für meine beiden neuen Schmuckstücke habe ich kräftig in meine Perlen-Reste-Kiste gegriffen – ja, ich bin ein Riesen-Fan des Upcyclings….Ihr wisst…..kaputte Ketten und übriggebliebene Bastelutensilien werden gesammelt und warten brav auf ihren großen Einsatz, der für einige jetzt kam:

Brillenkette1 Außer diversen Perlen braucht Ihr:

  • Nylonfaden
  • Brillenketten oder entsprechende Gummiösen (wenn Ihr älteren Verwandten keine ollen Brillenbänder abluchsen könnt, dann gibt es sie auch günstig z.B. bei Amazon)

IMG_6883Gummiösen vom alten Brillenband losschneiden und den Nylonfaden daranknoten. Anschließend nach Lust und Laune Perlen auffädeln und wenn Eure gewünschte Länge erreicht ist, am anderen Ende des Nylonfadens ebenfalls eine Öse anknoten.

Ich habe nun eine elegante Kette aus cremefarbenen und goldenen Perlen:

Brillenkette3..und eine wilde, bunte Kette mit Totenköpfen, Muscheln und Holzperlen:

Brillenkette2Welche Accessoires findet Ihr total praktisch?

 

 

„Wasser-schmackhaft-machen“-Woche: Rotgrünes Traumpaar

Strawberry-BasilBasilikum esse ich ja super gerne. Vor allem natürlich (ganz klassisch) zu Tomaten. Dass es auch zusammen mit Erdbeeren so hervorragend harmoniert, habe ich nicht gedacht – bis ich genau dieses Duo zum „Aufpimpen“ meines Wassers benutzt habe. Die Süße der Erdbeeren passt einfach hervorragend zum für mich sehr erfrischenden Geschmack des Basilikums, der sich übrigens sehr deutlich im Wasser ausbreitet.

Wasser mit Basilikum und Erdbeeren

Man braucht:

  • 1 Handvoll Erbeeren
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1,5 Liter Wasser

Erdbeeren in Hälften schneiden und zusammen mit den Basilikumblättern in ein Gefäß geben. Mit Wasser aufgießen, etwa eine Stunde durchziehen lassen und (am besten gekühlt) genießen.

HAPPY SATURDAY! Genießt das herrliche Wochenende ♥♥♥

DIY-Geschenk zur Geburt oder Taufe ( – made with l.o.v.e.)

Taufgeschenk1Um meinem kleinen Neffen zur Taufe etwas „Selbstgemachtes“ mit auf den Weg zu geben, ließ ich mich von den herrlichen DIY-Projekten auf pinterest inspirieren. Der Objektrahmen mit 3-D-Sternchen kombiniert mit einem wunderschönen Text ist eine persönliche Zusammenfassung meiner Top-Favoriten geworden. Auch, wenn der Kleine den Text natürlich noch nicht lesen kann, enthält er all meine guten Wünsche an ihn – und vielleicht bleibt das Bild ja lange genug in seinem Kinderzimmer erhalten … 😉 Weiterlesen

Strass_Kopfhoerer

DIY: Kopfhörer „deluxe“

Strass_Kopfhoerer2Ihr wisst, ich liebe es, „gewöhnlichen“ Dingen eine persönliche Note zu verleihen. Diesmal waren meine Kopfhörer dran – die wollten irgendwie UNBEDINGT aufgehübscht werden 😉 Nein, ehrlich: Ihre glatte, weiße Oberfläche lud mich förmlich dazu ein, sie mit Strass-Steinen zu bekleben. Gedacht – getan. Mit ein bisschen Funkeln und Glitzern gefallen sie mir nun tatsächlich NOCH besser. Ihr habt auch noch „alte“ Kopfhörer zu Hause? Na dann los!!!! Kleben!!!! Weiterlesen

D.I.Y.: XL-Troddel-Ohrringe (extra leicht & alltagstauglich)

OhrhaengerEin herrlich gemütlicher Sonntagnachmittag bietet mir die Gelegenheit, endlich mal wieder ein bisschen „gestalterisch tätig“ zu sein 🙂 Die Idee für die XL-Troddel-Ohrhänger, die ich heute (endlich) gefertigt habe, hatte ich schon lange im Kopf. Hintergrund zur Idee ist, dass ich auffälligen Ohrschmuck liebe, er mir aber oft zu schwer ist – ich will nach einem langen Bürotag, auf keinen Fall ausgeleierte Ohrläppchen haben…. Meine DIY-Troddel-Ohrhänger sind aber echte Fliegengewichte und somit auch mal einen ganzen lieben langen Tag tragbar. Das Anfertigen ist ganz leicht. Schaut mal: Weiterlesen