DIY (Upcycling): Schickes Aufbewahrungskörbchen – easy und schnell gemacht aus einem „ollen“ Karton

aufbewahrungskorb3

Aus alt mach neu – solche Do-it-yourself-Projekte sind mir einfach die liebsten. In diesem Fall habe ich einem Karton eine neue Aufgabe gegeben. Anstatt zerrissen im Papiermüll zu landen, darf er nun – hübsch verwandelt – ein paar Kleinigkeiten beherbergen und dient obendrein zu Dekorationszwecken. In seinem neuen „Gewand“ gelingt ihm das doch wirklich gut – wer hätte das gedacht 😉 Was man ansonsten für dieses hübsche „Aufbewahrungskörbchen“ braucht? Nicht viel – seht selbst: Weiterlesen

Advertisements

DIY: Zwirbelkette – oder: mal eben schnell ein paar „Reste“ verwerten

ZwirbelketteJedes Mal, wenn ich meine „Stoffreste-Kiste“ aufklappte, strahlte mich dieser rosafarbene Paillettenstoff an. Und jedes Mal dachte ich dann: Irgendwann will ich den mal verarbeiten. Nun – das „Irgendwann“ ist endlich eingetroffen 🙂

Zusammen mit zwei bei einer Bastelei übriggebliebenen Kordeln, habe ich den Stoff zu einer Halskette zusammengezwirbelt. Und zwar so:

Zwirbelkette1Man braucht:

  • Stoffreste, Kordeln
  • Halsketten-Verschluss mit Klebefläche (aus dem Bastelgeschäft)
  • Alleskleber

Zwirbelkette2So geht’s:

Aus dem Stoff einen relativ schmalen, langen Streifen schneiden und das Ende zusammen mit den Kordelenden in den Kettenverschluss kleben. Dazu einen großen Tropfen Kleber in den Verschluss geben und mit einem Holzstäbchen (z.B. Schaschlikspieß) Stoff und Kordel kräftig andrücken. Nehmt bloß nicht die Finger, denn der Kleber ist kaum von der Haut zu lösen! Er geht zwar nach ein bis zwei Tagen allmählich von selbst ab – aber angenehm ist es nicht (ich spreche hier aus Erfahrung…). Anschließend den Stoff und die Kordeln „verflechten“, bis Eure gewünschte Halskettenlänge erreicht ist. Die Enden auch hier mit dem Verschluss verkleben. Alles gut trocknen lassen – fertig!

Zwirbelkette3Ich trage die Kette sehr gerne, da sie herrlich leicht ist und sie mir mit ihrem „Pink & Glitzer“ immer gute Laune macht 🙂

DIY: Brillenketten – mal glamourös, mal funny

BrillenketteEine Brillenkette finde ich persönlich total schick – und vor allem praktisch. Klar: ich kann mir die Sonnenbrille auch auf den Kopf schieben, wenn ich sie gerade mal nicht vor den Augen brauche und die Hände frei haben will. Aber – mal ehrlich: bei manchen Frisuren geht das nicht so gut. Und mit Hut schon gar nicht. Seht Ihr: deshalb ist eine Brillenkette (allen Unkenrufen zum Trotz) irre praktisch 😉 Für meine beiden neuen Schmuckstücke habe ich kräftig in meine Perlen-Reste-Kiste gegriffen – ja, ich bin ein Riesen-Fan des Upcyclings….Ihr wisst…..kaputte Ketten und übriggebliebene Bastelutensilien werden gesammelt und warten brav auf ihren großen Einsatz, der für einige jetzt kam:

Brillenkette1 Außer diversen Perlen braucht Ihr:

  • Nylonfaden
  • Brillenketten oder entsprechende Gummiösen (wenn Ihr älteren Verwandten keine ollen Brillenbänder abluchsen könnt, dann gibt es sie auch günstig z.B. bei Amazon)

IMG_6883Gummiösen vom alten Brillenband losschneiden und den Nylonfaden daranknoten. Anschließend nach Lust und Laune Perlen auffädeln und wenn Eure gewünschte Länge erreicht ist, am anderen Ende des Nylonfadens ebenfalls eine Öse anknoten.

Ich habe nun eine elegante Kette aus cremefarbenen und goldenen Perlen:

Brillenkette3..und eine wilde, bunte Kette mit Totenköpfen, Muscheln und Holzperlen:

Brillenkette2Welche Accessoires findet Ihr total praktisch?

 

 

DIY (H.O.M.E.): Gute, alte „Tischtuchklammern“ neu interpretiert

TischtuchklammernEs war eine Art „Gedulds-Battle“ zwischen dem Wind und mir: Jedes Mal, wenn ich auf die Terrasse kam, hatte er mein geliebtes Sommerlaune-Tischtuch aufs Übelste zerknüllt – ich brachte es in Form, zog es wieder glatt – und war voller guter Hoffnung, dass der Wind IRGENDWANN schon aufhören würde. Hat er aber nicht. Also musste eine Lösung her, um dieses Spiel zu beenden. Zum Glück fielen mir diese Anhänger an einer Art Wäscheklammer ein, die meine Mama früher für diverse Outdoor-Tischdecken benutzt hat (ich glaube, in den 90er Jahren waren die mal schwer „in“ – vor allem in Obst-Form – erinnert Ihr Euch daran?). Ich habe also das Internet durchforstet nach „Tischdeckenklammern“, „Tischtuchhaltern“, „Tischdeckengewichten“. Die Suchergebnisse begeisterten mich wenig – deshalb beschloss ich, mir meine eigene Tischtuchklammer-Kollektion zu kreieren. Passend zu meinem mediterran gestalteten Outdoor-Bereich. Mit Muscheln, Perlen, Hölzern. Und zwar so: Weiterlesen

Last Minute DIY-Geschenkideen

GeschenkideenFalls Ihr quasi in letzter Minute noch auf der Suche nach passenden Geschenken seid: Ich habe hier meine persönlichen „Top 5“ der kklovesfashion-DIY-Tutorials 2014 für Euch zusammengefasst – alle Basteleien eignen sich toll als Geschenk und ihre „Herstellung“ geht ratz fatz, so dass sie sich bis Weihnachten auf jeden Fall noch umsetzen lassen  🙂

Mit einem Klick auf’s Bild kommt Ihr zur jeweiligen Anleitung. Viel Spaß! Weiterlesen

DIY: (Von Chanel inspiriert) Graffiti-Rucksack

Graffiti_RucksackBestimmt habt Ihr es schon gesehen/gelesen/gehört: Der Rucksack ist DIE Trendtasche des Jahres. Nicht jedermanns Geschmack, ich weiß, aber ich muss zugeben: mir kommt dieser Trend sehr gelegen. Zum einen, weil ich als Hundebesitzerin echt froh bin, beim Gassi gehen mit meinem süßen Vierbeiner beide Hände „frei“ zu haben. Zum andern, weil ich es total angenehm finde, das Gewicht meiner „lebensnotwendigen“ Utensilien gleichmäßig auf den Schultern verteilt zu haben. Ganz ehrlich: Am Anfang kam ich mir schon ein wenig in meine Grundschulzeit zurückgebeamt vor. Aber man gewöhnt sich dran (habt Ihr denn auch Rucksack-Erfahrung?). Und es gibt ja wirklich tolle Modelle. Ich habe mich zum Beispiel total in den Rucksack mit Graffiti-Print von Chanel verliebt (Ihr habt ihn bestimmt schon gesehen – in der aktuellen Instyle vielleicht??!!). Davon inspiriert, habe ich meinen ganz persönlichen Rucksack gestaltet. Schaut mal: Weiterlesen

DIY (H.O.M.E.): Tisch-Sets mit Message

Tisch_SetsDass ich ein großer Fan von Zitaten und Sinnsprüchen bin, habe ich Euch ja schon verraten. Deshalb verfolge ich mit großer Begeisterung den Blog today is going to be awesome der Künstlerin Lisa Congdon. Mit ihren wundervollen Font-Art-Bildern gibt sie tollen Sätzen einen wunderbaren Look. Inspiriert von Ihren Werken, habe ich für unser neues Heim nun „Tischsets mit Message“ gefertigt, denn irgendwo wollte ich meine Lieblingssprüche eben einfach unterbringen 😉 Weiterlesen

DIY: „Pimp your Pulli“ – Part II: Perlen

kklovesfashion Perlen_Pulli1Wie ich Euch bei meinem Pompon-Pulli-DIY ja schon verraten habe, kam mir bei seinem „Making of“ eine weitere Idee für’s „Pulli-Aufpimpen“. Anstatt zu Pompons habe ich zu Kunstperlen aus dem Bastelgeschäft gegriffen. Diese habe ich einfach an einem schwarzen Kurzpullover festgenäht. Ich muss Euch vorwarnen: Das Perlen-Annähen ist noch etwas zeitaufwendiger als die Aktion mit den Pompons. Aber was soll’s: Es lohnt sich 😉 Weiterlesen