DIY: (Von Chanel inspiriert) Graffiti-Rucksack

Graffiti_RucksackBestimmt habt Ihr es schon gesehen/gelesen/gehört: Der Rucksack ist DIE Trendtasche des Jahres. Nicht jedermanns Geschmack, ich weiß, aber ich muss zugeben: mir kommt dieser Trend sehr gelegen. Zum einen, weil ich als Hundebesitzerin echt froh bin, beim Gassi gehen mit meinem süßen Vierbeiner beide Hände „frei“ zu haben. Zum andern, weil ich es total angenehm finde, das Gewicht meiner „lebensnotwendigen“ Utensilien gleichmäßig auf den Schultern verteilt zu haben. Ganz ehrlich: Am Anfang kam ich mir schon ein wenig in meine Grundschulzeit zurückgebeamt vor. Aber man gewöhnt sich dran (habt Ihr denn auch Rucksack-Erfahrung?). Und es gibt ja wirklich tolle Modelle. Ich habe mich zum Beispiel total in den Rucksack mit Graffiti-Print von Chanel verliebt (Ihr habt ihn bestimmt schon gesehen – in der aktuellen Instyle vielleicht??!!). Davon inspiriert, habe ich meinen ganz persönlichen Rucksack gestaltet. Schaut mal:

Graffiti_Rucksack_4Man braucht: einen Rucksack, Farben (da mein Rucksack einen hohen Nylon-Anteil hat, habe ich Acrylfarben gewählt. Bei Rucksäcken mit hohem Baumwoll-Anteil/Canvas eignet sich Textilfarbe besser), Klebeband, Schwamm, Ketten, Bänder und Anhänger.

Graffiti_Rucksack_3Zunächst habe ich mein persönliches „Logo“ (KK 🙂 ) mit Klebeband abgeklebt. Ein Muster oder Symbol würde bestimmt auch toll aussehen – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Graffiti_Rucksack_2Um den „Graffiti“-Look zu erzeugen, habe ich mit dem Schwamm die Farben aufgetragen. Je mehr die Farbe mit Wasser verdünnt ist, desto schwächer ist sie zu sehen. Deshalb mal mehr, mal weniger mit Wasser verdünnen.

Graffiti_Rucksack_1Wenn alle Farben nach Wunsch aufgetragen sind, das Ganze erstmal trocknen lassen. Anschließend das Klebeband abziehen und das Logo nach Wunsch ausmalen. Wieder alles gut durchtrocknen lassen. Am Schluss den Rucksack noch nach Lust & Laune mit Ketten, Bändern und Anhängern verzieren.

So sieht mein Graffiti-Rucksack aus:

Graffiti_Rucksack_kklf1Habt einen schönen Abend ♥

Advertisements

11 Gedanken zu “DIY: (Von Chanel inspiriert) Graffiti-Rucksack

  1. Tanja schreibt:

    Mich hat das Rucksack Fieber auch gepackt. Das hätte ich mir vor einiger Zeit nicht vorstellen können. Aber ich liebe meinen Rucksack, den ich von meinem Freund zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. 😉 Tolles DIY!

    • KKlovesfashion schreibt:

      Vielen Dank, liebe Tanja ♥ Mir erging es in Sachen Rucksack genau wie Dir! Da sieht man mal wieder: manche Dinge muss man erstmal ausprobieren, bevor man sie in die „no go“-Schublade abschiebt 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Abend!

    • KKlovesfashion schreibt:

      Hatte den Rucksack schon mehrfach in Gebrauch. Die Farbe hält super. Ich werde aber vorsichtshalber vermeiden, dass der Rucksack nass wird, denn ich fürchte, das würde das „Design“ nicht überleben. Übrigens habe ich auch extra die Rückseite des Rucksacks nicht bemalt, falls das Ganze doch abfärben sollte. Liebe Grüße und einen schöööönen Abend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s