DIY: Streifenpulli mit Rücken-Dekolleté

Pulli_rueckenfrei_AufmacherDie Sternchen auf der Rückseite des Streifen-Pullis haben mich irgendwie immer ein bisschen gestört. Deshalb fiel es mir auch nicht schwer, mich von ihnen zu trennen! Sie mussten einem hübschen Rücken-Ausschnitt weichen, der mit Satinband (das ich von diesem DIY-Projekt übrig hatte) und Nieten verziert ist.

Here we go:

Für dieses Tutorial braucht man einen Pulli, Satinband und NietenFür diese Bastelei braucht man: einen alten Pulli, Satinband, Nieten, Schere, Edding, Nadel und Faden

Der Ausschnitt wird mit einem Stift vorgezeichnetDer Ausschnitt wird mit Edding vorgezeichnet – bei mir wurde er so groß, dass die Sternen-Applikation komplett weg ist.

Mit der Schere wird an der vorgezeichneten Linie ausgeschnittenJetzt heißt es: schön an der vorgezeichneten Linie entlang schneiden!

Das Satinband wird am Pullover fixiertDas Satinband wird in die entsprechende Länge gekürzt, über Kreuz gelegt und mit Stecknadeln am Pulli fixiert, dann lässt es sich anschließend leichter nähen.

Das Satinband wird am Pullover festgenähtDas Satinband wird dann mit einigen ordentlichen Stichen am Pulli festgenäht. Den Faden am besten in der Farbe des Pullis wählen, dann fällt er kaum auf.

Das Satinband wird mit Nieten bestücktUm das Ganze noch raffinierter zu gestalten, werden anschließend Nieten am Satinband befestigt. Ich habe Dornnieten genommen, die ich einfach durch das Band stechen und mit der Zange festquetschen konnte.

der Pulli ist fertigFertig!

So sieht der Pulli angezogen aus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s